Dienstag, 6. Dezember 2016

Ho Ho Ho ...der Nikolaus kommt ...

Happy Nikolaus Day euch allen! Wart ihr auch alle artig? Ich hoffe doch!

In diesem Jahr bin ich wieder als Nikolaus durchs Dorf gelaufen und habe einen halt bei den Kids meiner Schwägerin gemacht. Im letzten Jahr bin ich zum ersten mal auf diese Idee gekommen. Da war mein Outfit auch noch zusammen gewürfelt. Aber diesmal sollte es besser werden.

Im Vorfeld habe ich eine rote Decke für Jim gekauft und diese dann mit weißem Plüsch selbst umrandet, also angenäht. Für Honey habe ich eigens eine kleine Decke entworfen. Und bei mir habe ich meinen Bart noch ein wenig bequemer gemacht. Der war im Nasenbereich ein wenig kratzig. Da habe ich mir Fleece eingearbeitet. Zudem habe ich einen schönen Nikolaus Mantel bekommen. 

Gegen 14:30 Uhr machte ich mich also mit voller Energie auf zum Stall. Es war kalt draußen aber es schien die Sonne. Jim sah zum Glück heute nicht wie eine Sau aus. Somit brauchte ich nicht so lange mit dem Putzen. Da ich aber noch viel Zeit hatte, bis es los ging, ließ ich mir besonders viel zeit beim Putzen. Jim  genoss es sichtlich.

So nach und nach zog ich Jim seine Decke und Honey ihre Decke an. Dann zog ich mir meine Sachen an und trenste dann Jim. Noch schnell den Sack geschnappt (den  habe ich auch noch mal eben schnell gestern Abend genäht) und los ging es. 
Wir sind Start klar...
Los geht es!

 
Der Nikolaus ist auf dem ...
...  Weg runter ins Dorf ...

Diesmal hat mich meine Stallkollegin freundlicherweise begleitet. Da mein Mann ja am arbeiten war. Zusammen machten wir uns auf den Weg Richtung Dorf. Da die Sonne noch schien, wurde mir recht schnell warm unter der ganzen Kleidung. Noch dazu war der Sack mit den Überraschungen für die Kids echt schwer. Diesen nahm mir meine Stallkollegin nach einiger Zeit ab. So ging es für mich dann leichter weiter. 

Bei mir am Haus angekommen, machten wir einen kleinen Halt. Denn nun hieß es für mich aufsteigen. Ich wollte wieder hinreiten zu den Kids. Meine Stallkollegin half mir hoch und ich richtete mir eben meinen Mantel. Dann ging es auch schon weiter. 
Die Straßen waren teilweise glatt, so mussten wir besonders vorsichtig gehen. Honey lief die ganze Zeit brav hinterher, wie sie es ja immer macht. Auf dem Weg wurden wir schon von vielen Passanten fotografiert. Die Autos fuhren langsamer an uns vorbei. Eltern mit Kinderwagen oder Kinder an der Hand blieben stehen und schauten uns nach. Ich begrüßte sie alle freundlich mit einen "Ho ho Ho". 

Am Haus meiner Schwägerin angekommen, klingelte meine Stallkollegin an. Ich nahm den Sack zu mir aufs Pferd und begrüßte die Kids, die nun raus kamen. 
Alle hatten diesmal eine Nikolausmütze auf. 






 
Ich öffnete den Sack und gab nach und nach zuerst die Stutenkerle raus. Die Stutenkerle hätte Jim auch gerne gehabt. Er verbog sich echt den Hals um auch nur irgendwie dran zu kommen. Aber die Kids waren dann schneller. Nach den Stutenkerlen verteilte ich noch einen selbst genähten Nikolausstiefel, den ich mit vielen Leckereien gefüllt hatte. 

erst der Stutenkerl ...

... dann der Nikolausstiefel...



 







Honey ist einfach nur Süß!!






Die Kids waren glücklich und mein Sack war endlich wieder leicht. Nun konnte ich ihn bequem auf Jim ablegen. Wir quatschen noch ein bisschen und machten ein paar Gruppenbilder, bevor wir uns wieder auf den Rückweg machten. Den der Nikolaus hat eine weite Rückreise vor sich ... Es wurde so langsam Dunkel draußen ...

Ich ritt den Weg zurück zum Stall, während meine Stallkollegin neben mir her lief. Ebenso lief Honey tapfer neben uns her. 
Gegen 17:10 Uhr waren wir heile und glücklich wieder am Stall angekommen. Der Rückweg war wirklich kalt geworden, da war ich froh so viele Sachen angehabt zu haben. 

Ich zog Jim und Honey alles wieder aus, danach dann mir selber. Jim bekam noch was zu Fressen zur Belohnung. Honey konnte endlich was trinken.
 Jim ist einfach der Beste! Und Honey ist die coolste!

Das war mal wieder ein toller Tag als Nikolaus! Wir sehen uns wieder ... im nächsten Jahr!

Donnerstag, 1. Dezember 2016

Eröffnung vom Stoff & Stil in Dortmund

Ich habe mich heute mal auf den Weg nach Dortmund gemacht, um bei der Eröffnung von Stoff & Stil dabei zu sein. 

Angekündigt wurde, dass unter den ersten 50 Besucher ein 25 € Gutschein verteilt wird. Und noch dazu wird Ina von Pattydoo persönlich von 10 - 16 Uhr da sein. Und es gibt 20 % auf alle Meterwaren am Eröffnungstag. Als wer noch was braucht, sollte heute noch hinfahren. 

Im Indu Park, Wulfshofstr. 5c in Dortmund.

Das beides konnte ich mir nicht entgehen lassen und habe mich um 8:30 Uhr auf den Weg nach Dortmund gemacht. In der Hoffnung, eine der 50 Besucher zu sein. Um 9:30 Uhr kam ich endlich mit Herzklopfen an, weil ich doch ein wenig aufgeregt war. 




Die Schlange vor dem Laden war noch nicht allzu lang, so mit beeilte ich mich mit dem Anstellen. Kaum stand ich an, öffneten sich die Türen und zwei Personen kamen aus dem Laden. Sie verteilen nun die Gutscheine an die Besucher. Und was soll ich sagen, ich war einer unter den 50 ersten Besuchern! Mega Geil!!! 25 € zum Verballern. 



Jetzt mit dem Gutschein in der Tasche, ging ich zurück zum Auto und wartete darin. Es war mir doch zu kalt in dem Wind. Zudem hatte ich Honey im Auto, der konnte ich so noch Gesellschaft leisten. Die Schlange wurde immer länger und zog sich schon über den ganzen Parkplatz. Um 9:55 Uhr öffneten sie dann die Türen und der Ansturm konnte losgehen. Ich bin dann auch rein, bin aber zuerst in die andere Richtung gelaufen. Dumm war nur, das ich vergessen hatte mir einen Einkaufswagen oder einen Einkaufskorb zu schnappen. So musste ich meine Sachen ganz blöd mitschleppen. Der Laden wurde immer voller und schlangen an den Stoffen auch. Denn die Stoffe musste man sich aus den Regalen nehmen und zum Abschneiden gehen. Da stand man schon mal locker 15 Minuten bis man dran kam.


Direkt bei den Nähmaschinen saß Ina von Pattydoo und gab Autogramme. Noch war der Andrang nicht so groß, so das ich mich erst mal bei ihr anstellte. Weil viele Leute, wie ich alleine unterwegs waren, fotografierten wir uns gegenseitig. Ich ließ mit ihr Buch "Taschenlieblinge selber Nähen" Unterschreiben, sowie eine Autogrammkarte von ihr. Dann durfte ich noch ein Bild mit ihr machen lassen. Ich sagte ihr, dass sie bitte weiterhin so tolle Nähvideos machen soll. Selbst einem Anfänger ist es so möglich, Dinge zu nähen, an die man vorher nicht geglaubt hat die nähen zu können. Sie war so überwältigt von dem Andrang und den vielen Komplimenten, die ihr die anderen Besucher auch gaben. 


Ina von pattydoo & ich





Das Team von Stoff & Stil ist sehr gut organisiert gewesen. Auf jede Frage hatten sie eine Antwort. Freundlich waren sie noch dazu! Daumen hoch! Es gab sogar Sekt und O-Saft für die Besucher. Ich habe mir es aber verkniffen was zu trinken. 
 
Der Laden selbst die sehr gut durch Sortiert. Man findet alles war man braucht. Wirklich toll. Das ganze ist ein Dänisches Unternehmen. Ich werde bestimmt nicht zum letzten mal in dem Laden einkaufen gewesen sein. Beim Nächsten mal, hat man bestimmt ein bisschen mehr Luft und Ruhe, um sich umzuschauen. 

Meine Ausbeute für heute!
Ich wünsche dem Team viel Erfolg mit ihrem Laden und Ina weiterhin viele Ideen für ihre Nähvideos. 

Ich bin jedenfalls mit einem glücklichen Gefühl nach Hause gefahren!

Sonntag, 27. November 2016

Ein lebenszeichen von mir.... ich war am nähen...


Zuerst einmal wünsche ich euch allen einen schönen 1. Advent. Ich hoffe ihr hattet einen schönen Tag und konntet vielleicht den ein oder anderen Weihnachtsmarkt schon besuchen.
 
Ich selbst habe bisher noch keinen Besucht. Aber ihr wisst ja, mein Ding ist Weihnachten einfach nicht. Ich bin jetzt schon froh, wenn Weihnachten vorbei ist. Tut mir leid für alle, die diese Zeit lieben.
  
Aber ich will hier jetzt nicht Weihnachten schlecht machen. Ich wollte euch eigentlich mal erzählen, was ich so die letzten Wochen getrieben habe. Da ich feststellen musste, dass mein letzter Post vom 1.11. ist. Das ist doch sehr lange her und in der Tat ein wenig nachlässig von mir.
  
Erst mal zu mir, mir geht es gut. Das einzige womit ich immer noch hin und wieder zu kämpfen habe, ist mein linkes Bein. Es fing ja an mit Schmerzen im Bein, so das ich nicht mehr laufen konnte. Dann wurden Röntgenbilder gemacht und es wurde Nix festgestellt. Sollte einfach Schmerzmittel für 4 Wochen nehmen, wenn dann keine Besserung eintritt, soll ich wieder kommen. Ca. 3 Wochen später war ich wieder beim Arzt, dann wurde ein Ultraschall gemacht und eine Schleimbeutelentzündung festgestellt. Diese durfte ich mit Kühlen und Bein hochlegen behandeln. Was für mich nicht so einfach war.

Mit der Zeit wurde es dann besser. Allerdings hatte ich das Gefühl, das Schmerz am Wandern ist. Eines morgens kam ich gar nicht mehr aus dem Bett, da hatte ich mir doch tatsächlich was eingeklemmt im linken unteren Rückenbereich. Meine Krankengymnastin war so gut und lockerte mir die stelle wieder. Ich habe anschließend drei Tage mit Kirschkernkissen auf dem Sofa verbracht. Danach war alles wieder gut. Und dann vor ein paar Tagen, schmerzte das Bein wieder, diesmal aber im Innenschenkel. Ich kam hier zuhause die Treppen kaum rauf. Ich musste sogar ein paar mal unseren Treppenlift nutzten, um nach oben zu kommen. Seit gestern ist der Schmerz wieder weg. Ich weiß einfach nicht, was das ist.
  
Dann gab es noch die Geschichte beim Frauenarzt. Ich musste nach drei Monaten ein Brustultraschall wiederholen lassen. Meine Ärztin war der Meinung etwas gesehen zu haben. Sie empfahl mir, mich direkt im Brustzentrum mal zu melden. Ich aber wartete die drei Monate ab und ließ mir erneut bei ihr die Brust Schallen. Sie sah genau das Gleiche, wie beim Letzen mal. Es hatte sich Nix verändert. Somit meinte sie, sei dann alles gut. Ich sagte ihr, dass ihre Vorgängerin, damals auch schon meinte, was gesehen zu haben bei mir. Daraufhin musste ich eine Mammografie machen lassen, weil ich damals vor der Listung für eine neue Lunge stand. Und da musste man ausschließen das es Krebs ist. Das wurde es damals auch. Ich habe durch die Mukoviszidose ein anderes Drüsengewebe als gesunde Menschen, deshalb sieht es bei mir ein bisschen anders aus. Das sagte ich meiner Ärztin dann auch noch mal und sie wollte noch mal in die alten Unterlagen schauen, was früher meine Ultraschallbilder sagten. Jetzt habe ich erst in 7 Monaten wieder einen Termin zur Nachkontrolle. Ich mache mich nicht verrückt, ich glaube daran, dass es Nix ist.
  
Was ich sonst noch gemacht habe, ich war mit meinem Mann auf der Aktionärsversammlung vom BVB in Dortmund. Zum Ersten mal haben wir es uns angeschaut. Es war mega beeindruckend wie, die alles so aufgebaut hatten, welche Leute so da waren. Natürlich die ganzen Vorsitzenden vom Verein. Leider war kein Spieler da, da sie an dem Tag Training hatten, für das Spiel am nächsten Tag. Dafür gab es leckeres Essen und jede Menge Getränke, so viel wie man wollte. Das war mal ein Erlebnis wert.
  
Uns sonst?? Ja, was und sonst! Ich habe genäht, wie in letzter Zeit sehr oft und viel. Inzwischen habe ich 4 Abende mit meinen Nähkurs hinter mir. Der letzte Nähkurstag ist am 5.12.16.

Ich werde allerdings diesen Nähkurs nicht weiter besuchen, ich werde hier im Dorf einen Nähkurs in naher Zukunft besuchen. Wann genau, weiß ich noch nicht.
  
Nun möchte ich euch mal meine Werke zeigen, die nach meinen ersten Hoodie noch so gemacht habe.
  
Zwei weitere Hoodies, zwei Jacken, zwei Kimono Tee, etliche Beanie Mützen, zwei Loops, ein paar Handschuhe und einen Knopfschal. Und ich habe noch einiges auf den Plan. Stoffe sind schon bestellt. Und am Donnerstag werde ich zur Eröffnung von Stoff & Stil nach Dortmund fahren, da wird auch Ina von Pattydoo da sein. Bin schon gespannt. Das Ganze ist im Indu Park, Wulfshofstr. 5c in Dortmund. Ab 10 Uhr geht es da los. Freue mich schon drauf.
Hoodie in Pink

Knopfschal

Passende Beanie zum Knopfschal
Kimono Tee


Hoodie Anker


Kimono Tee Anker


Jacke in Blau/Schwarz





Hello Kitty Style


Softhell Jacke in Pink/Bunt



Mein Nählogo


Meine ersten 4 Beanie Mützen

Beanie und Loop Minions


 
Für Fußball Fans - BVB


Beanie & Loop Fußball Style

 
Noch eine Info an alle transplantierten, der Tag der Organspende 2017 findet am 03.06.17 (Pfingstsamstag) in Erfurt statt. Notiert euch schon mal den Termin. Ich hoffe das einige von wieder mit dabei sind, wenn es um die Geschenkten Lebensjahre geht. Ich werde auf jeden Fall da sein! Und ich werde meine Aktion mit den Herzen Gravieren wieder machen. Also: Save the Date!!!
  
In diesem Sinne wünsche ich euch noch einen schönen restlichen 1. Adventsabend. 
Eure Dickydackel